Trainieren für den Arbeitsmarkt

Caritas Bern setzt sich in ihren Angeboten für die soziale Integration benachteiligter Menschen ein. Eines dieser Angebote ist das FlicFlac-Stellennetz, welches langzeit-erwerbslose Sozialhilfebezügerinnen und –bezüger fit macht für den Arbeitsmarkt. Dieses Jahr feiert das Arbeitsintegrationsprogramm sein 15-jähriges Bestehen.

Das FlicFlac-Stellennetz der Caritas Bern startete 1998 als kleines Programm im Bereich der Arbeitsintegration. Heute unterstützen die Sozialarbeitenden jährlich um die 200 Personen bei der Suche nach einer Stelle oder einem Ausbildungsplatz. Viele der Programm-Teilnehmenden haben auf langen Fluchtwegen Kontinente überquert, um hier ein neues Leben zu beginnen. Ihre Vorbildungen reichen vom Fischer bis zum Juristen. Andere haben einen Beruf gelernt, den es hier nicht mehr gibt. Schriftenmalerin oder Schuhmacher zum Beispiel. Wieder andere haben gescheiterte Beziehungen hinter sich, geschiedene Mütter beispielsweise, die wieder in das Arbeitsleben einsteigen wollen oder müssen.

Die Sozialarbeitenden vermitteln den FlicFlac-Programm-Teilnehmenden einen befristeten Einsatz in einer Firma in Bereichen wie der Pflege, Gastronomie oder dem Kaufmännischen. Dort erweitern die Teilnehmenden ihre beruflichen Erfahrungen und Flüchtlinge lernen, wie in der Schweiz gearbeitet wird. Zusammen mit den Sozialarbeitenden erarbeiten die Langzeiterwerbslosen realistische Berufsziele. Auch werden sie bei Bewerbungen unterstützt, oder sie können Deutsch lernen.

Von den Personen, die ihren befristeten Arbeitseinsatz beendet haben, findet jede zweite Person eine feste Stelle, ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz. «Die besten Aussichten auf eine Arbeitsstelle haben Menschen, die sich anpassen und öffnen können», sagt Erich Zbinden, Leiter FlicFlac-Stellennetz. Und: «Natürlich spielt auch das Glück eine Rolle. Dass jemand zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ist», führt Erich Zbinden weiter aus.

Weitere Informationen
Umfassende Informationen über das FlicFlac-Stellennetz finden Sie unter: www.flicflac-stellennetz.ch
Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung oder vermitteln Ihnen eine Programm-Teilnehmerin oder einen Programm-Teilnehmer für ein Interview.

Pressekontakt: 

Erich Zbinden, Leiter FlicFlac-Stellennetz, Telefon 031 378 60 22 Mail: e.zbinden@caritas-bern.ch

Regula-Sibylle Schweizer, Mediensprecherin Caritas Bern, Telefon: 031 378 60 10
Mail: r.schweizer@caritas-bern.ch

CARITAS Bern
Eigerplatz 5
Postfach
CH-3000 Bern 14