Auf Geschäftsreisen bequem mobil arbeiten

Bild Rechte: 
regus.ch

(Bern) Flexibilität gehört zu den wichtigsten Schlagworten, wenn es um die Gestaltung von Arbeitsplätzen geht. Oft wird hiermit auf Arbeitsmethoden und die Beschleunigung einzelner Prozesse abgezielt, weniger auf den Arbeitsplatz selbst. Durch mobile Arbeitsplatzlösungen erhalten Geschäftsreisende die Möglichkeit, unterwegs ähnlich einfach und flexibel ihren Aufgaben nachzugehen, ohne hierfür den festen Platz in einem Büro einzunehmen. Wachsende Bandbreiten im mobilen Internet tragen hierzu wesentliche bei, doch auch Einrichtungen im öffentlichen Raum schaffen neue Perspektiven für Geschäftsreisende. Für Zugreisen in oder durch die Schweiz bietet beispielsweise der Dienstleister Regus ein völlig neues Konzept, um entstehende Wartezeiten auf Reisen sinnvoll zu gestalten.

Spezielle Businesspoints für ein ungestörtes Arbeiten nutzen

Regus besitzt mehr als 1.000 Standorte weltweit und bietet Konferenz- und Arbeitsräume in allen Größenordnungen. Mit entsprechenden Business Centern an den Schweizer Bahnhöfen in Bern und seit neustem auch in Genf setzt das Unternehmen sein mobiles Konzept vor und lädt Geschäftsreisende dazu ein, ihrer Arbeit mobil nachzugehen. Mehrere Dutzend Büros und größere Arbeitsräume für Meetings stehen an den Bahnhöfen bereit und können kurzfristig gebucht werden. Neben individuellen Arbeitsmöglichkeiten bietet sich das Konzept auch für Treffen mit Geschäftspartnern an, die selbst vielfach unterwegs sind. Durch den Bahnhof als Treffpunkt mit modernster technischer Ausstattung und ruhiger Verhandlungsatmosphäre lässt sich wertvolle Zeit einsparen.

Vorteile mobiler Arbeitsplätze entdecken und ausnutzen

Der Zeitfaktor ist für die meisten Geschäftsreisenden das entscheidende Argument, Businesspoints an Bahnhöfen oder anderen öffentlichen Einrichtungen zu nutzen. Neben einem besseren Zeitmanagement steht die Kostenersparnis im Vordergrund. Gerade Selbstständige oder Handelsvertreter können durch Businesspoints komplett ohne Büro auskommen und Geschäftspartner bequem unterwegs treffen. Gerade Standorte wie Bahnhöfe und Flughäfen setzen sich über die letzten Jahre als potenzielle Treffpunkte durch und bieten auch der öffentlichen Hand Vorteile. Dienstleister aus der freien Wirtschaft sind gerne bereit, Investitionen vorzunehmen und hierdurch die Infrastrukturen der Standorte auszubauen, was nicht nur Geschäftsreisende begünstigt.

Ruhig und auf technisch höchstem Niveau verhandeln

Die Anforderungen an einen mobilen Arbeitsplatz oder Treffpunkt werden vorrangig durch zwei Wünsche geprägt. Zum einen sollen ruhige Gespräche und Treffen möglich werden, wodurch sich Businesspoints von Cafés oder Restaurants im Innenstadtgebiet abgrenzen. Zum anderen wird eine optimale technische Ausstattung gewünscht, die vom einfachen W-Lan-Zugang bis zur Bereitstellung von Projektoren reicht. Bei der Planung mobiler Treffen an Bahnhöfen und ähnlichen Standorten lohnt deshalb ein genauer Blick auf das jeweilige Serviceangebot des Dienstleisters im Vornherein. Auch ein Besuch vor Ort ist empfehlenswert, um zunächst alleine den Businesspoint zu entdecken und Geschäftspartnern als Treffpunkt anzubieten.

Firmenportrait: 

ÜBER DIE REGUS MANAGEMENT GMBH

Regus ist der weltweit führende Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen. Die Produkte und Services umfassen voll ausgestattete Büros, Konferenzräume, Business Lounges und das weltweit größte Netzwerk an Videokonferenzstudios. Regus bietet Menschen die Möglichkeit, flexibel zu arbeiten - von zu Hause aus, unterwegs oder im Büro. Neben hunderttausenden wachsenden kleinen und mittleren Unternehmen profitieren dank Regus auch Großunternehmen wie Google, GlaxoSmithKline und Nokia von der Auslagerung ihrer Büros und Arbeitsplätze. So kann der Fokus auf das Kerngeschäft gelegt werden.

Pressekontakt: 

Regus Business Center Bern, SBB Businesspoint
4. Obergeschoss, Bahnhofplatz 10A
3011 Bern
Tel: 0800 5222 5333