Skioo.com überzeugt auch Verbier und Arosa-Lenzerheide

(Lausanne/Zürich) Skioo.com überzeugt auch Verbier und Arosa-Lenzerheide: Neue App und Webseite zur Lancierung des grössten Skiclubs der Welt

Skioo.com hat zwei weitere Leading-Skigebiete der Alpen überzeugt, die digitalste Skipass-Lösung der Welt für ihre Skifahrenden zu nutzen. Mit dem Hinzukommen von Arosa-Lenzerheide sowie Verbier 4 Vallées zur Liste der Skioo-Partnergebiete gelingt dem Lausanner Jungunternehmen eine Weiterentwicklung seines Angebots für einen grossartigen Start in die Wintersaison 2015-2016. Des Weiteren lanciert Skioo eine überarbeitete Version der Website und eine neue innovative App, die es ihm ermöglichen werden, die Skioo-Community rasch zu erweitern und damit den grössten Skiclub der Welt zu lancieren.

Kaum ist der erste Schnee auf den Gipfeln der Skipisten und bis in das Schweizer Unterland gefallen, erreicht Skioo.com einen wichtigen Meilenstein in seiner unternehmerischen Entwicklung. Durch die Kooperation mit Arosa-Lenzerheide und Verbier wird die Liste der 38 Partner-Skigebiete um zwei weitere wichtige Partner ergänzt. Das Startup sichert sich damit die Anerkennung der Ski-Industrie und sendet gleichzeitig eine starke Botschaft an Wintersportler und weitere Skigebiete in der Schweiz aus. Skioo arbeitet mit seinem innovativen Businessmodell und seiner Technologie seit drei Jahren an der Umgestaltung der Wintersport-Industrie. Mit dem kürzlich unterschriebenen Abkommen mit zwei der grössten und angesehensten Wintersportdestinationen der Schweiz verstärkt sich die Position des westschweizerischen Unternehmens überproportional.

Nicolas Perreta, CEO von Téléverbier, sieht in der neuen Partnerschaft viel Potential: „Die Zusammenarbeit mit Skioo.com gibt uns die Möglichkeit, Kombinationsangebote für Bergbahnen, Restaurants und Unterkünfte voranzutreiben. Die Skioo-Community profitiert nebst den stets besten Tarifen in Verbier zudem von einem 5%-igen Zusatzrabatt auf die dortigen Tageskarten. Skioo hilft dem Skigebiet dabei auch, seine Gäste besser kennenzulernen: Dank der Skioo-Technologie ist es Verbier zukünftig möglich, die Bedürfnisse und Wünsche seiner neuen Kundschaft zu analysieren. Die neue Zusammenarbeit erweist sich für Skioo, das Skigebiet und vor allem für die Skifahrenden als Gewinn.“

Neben Verbier 4 Vallées konnte Skioo.com diese Saison in der Deutsch-Schweiz auch Arosa-Lenzerheide, Meiringen-Hasliberg, Beckenried-Klewenalp, Brigels und Engelberg-Brunni als neue Partner gewinnen. Diese ergänzen das bereits existierende Netzwerk in der Deutsch-Schweiz von Davos-Klosters, Saas-Fee/Saas-Grund, Andermatt-Sedrun, Savognin, Leukerbad und Gstaad Mountain Rides.

Gregory Barbezat, CEO von Skioo, sieht die Akquise von Verbier 4 Vallées als klares Signal an alle Stationen, welche noch nicht zum Partnernetzwerk von Skioo gehören: „Die Tatsache, dass nach dreijährigen Verhandlungen nun eine Vereinbarung mit Verbier 4 Vallées abgeschlossen werden konnte, bestätigt die Relevanz unserer Plattform und Technologie. Zudem zeigt sie weiteren Stationen wie Adelboden-Lenk oder Portes du Soleil, dass es sich bei Skioo nicht um einen Konkurrenten, sondern um einen zusätzlichen Verkaufs- und Marketingkanal für die Skigebiete handelt, mit der bestmöglichen digitalen IT-Lösung. Das Abkommen mit Verbier verhilft nicht nur dazu, dass mehr Skifahrende den Weg auf die Skioo-Plattform finden, sondern stärkt zudem das Vertrauen der Kunden in die Zuverlässigkeit unseres Systems.“

Dass Tausende von Skifahrern in den letzten Saisons bereits begonnen haben, die Technologie von Skioo zu nutzen, verstärkt das Interesse einer Vielzahl grosser Skigebiete an einer Zusammenarbeit mit Skioo. Hinzu kommen die Überarbeitung des gesamten Web-Auftritts und die Lancierung einer neuen mobilen App für iOS und Android, welche die Attraktivität von Skioo zusätzlich steigern. Matthias Thürer, CMO von Skioo, ist vom Erfolg des neuen Auftritts überzeugt: „Die neue Webseite, welche Anfangs Dezember 2016 aufgeschaltet wird, ist ein immenser Schritt in der kurzen Unternehmensgeschichte. Der neue Web-Auftritt, welcher strukturell, inhaltlich und visuell komplett neu überarbeitet wurde, wird mit einer neuen, mobile-benutzerfreundlichen Technologie und attraktiven Features begeistern.“

Weitere Neuigkeiten und Innovationen, welche den Skifahrern ein noch besseres Skierlebnis ermöglichen und Skioo zu ihrem flexiblen „Ski & Spass-Partner“ machen sollen, werden Mitte Dezember 2016 bekanntgegeben.

* Ende der Medienmitteilung *

Firmenportrait: 

Skioo.com will die Skierlebnisse von Skifahrern, Bergbahnen und Marken mit der Entwicklung und Nutzung neuer digitaler Technologien verbessern. Skioo vereinfacht das Leben der Skifahrer, indem es ihnen Zugang zu einem Maximum an Skigebieten mit einer einzigen Karte ermöglicht. Dabei erspart Skioo den Skifahrenden das Anstehen an Kassen und berechnet ihnen automatisch jeweils nur so viel, wie sie effektiv gefahren sind, nach dem Skifahren zum für sie besten Tarif. Dank Skioo profitieren die Partner-Skigebiete von engeren Beziehungen zu ihren Kunden und einem besseren Kundenverständnis, was ihnen dabei hilft die Kundenanzahl, die Frequenz der Kundenbesuche sowie die Kundenbindung zu erhöhen. Die innovative Technologie des im Jahr 2012 gegründeten Westschweizer Startup-Unternehmens kann heute bereits in 38 Skigebieten genutzt werden. Weitere Skistationen werden bis Ende des Jahres 2015 folgen.

Pressekontakt: 

Matthias Thürer, CMO
Skioo.com SA
Rue de l'Etraz 4
CH-1003 Lausanne
E-mail: matthias@skioo.com
Telefon: +41 79 203 25 93
www.skioo.com