Bühler gründet Future Food Initiative zusammen mit der ETH Zürich und der EPFL in Lausanne

Bühler gründet Future Food Initiative zusammen mit der ETH Zürich und der EPFL in Lausanne
Bild Rechte: 
Bühler AG

(Uzwil)(PPS) Die Bühler Group ist Mitbegründerin der Future Food Initiative der ETH Zürich und der EPFL, zusammen mit den Industriepartnern Givaudan und Nestlé. Ziel der Initiative ist, die Entwicklung gesunder Nahrungsmittel und nachhaltiger, plastikfreier Verpackungen voranzutreiben. Diese Forschung legt das Fundament für sicheren Zugang zu bezahlbaren Nahrungsmitteln. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur weltweiten Bekämpfung von Hunger und Mangelernährung.

Die ETH Zürich und die EPFL (Ecole polytechnique féderale de Lausanne) lancieren die Initiative Future Food – eine schweizerische Forschungsinitiative in Zusammenarbeit mit den Partnern Givaudan, Nestlé und Bühler. „Wir treten als Industrie gemeinsam auf, um die aktuellen Herausforderungen in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette anzugehen“, sagt Stefan Scheiber, CEO der Bühler Group. „Wir wollen innovative und nachhaltige Lösungen schaffen, zusammen mit führenden Forschungsinstituten, Industriepartnern und Start-ups.“ Im gleichen Kontext wird Bühler im Frühjahr auch den neuen CUBIC Innovation Campus offiziell eröffnen. Innovationspartner, Kunden, Start-ups und Forscher sind eingeladen, in den neuen Einrichtungen zu arbeiten.

Die Future Food Initiative finanziert sich durch Beiträge der Industriepartner im Gesamtwert von CHF 4.1 Mio. Sie soll die Forschung und Ausbildung im Bereich der Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften ausbauen, und zwar an der Schnittstelle zwischen Universitäten und Unternehmen. Ziel der Initiative ist es, Trends bei Konsumenten aufzugreifen und daraus gesunde Lebensmittelprodukte zu entwickeln. Weiter sucht sie vertieft nach Lösungen für nachhaltige, plastikfreie Verpackungen und trägt dazu bei, erschwingliche Nahrung sicherzustellen.

Die Future Food Initiative vereint Forschungskompetenzen von Hochschulen und Industrieunternehmen im Bereich der Lebensmittel- und Ernährungsmittelwissenschaften der ETH Zürich und der EPFL in Lausanne. „Mit dieser Initiative wollen wir unser Expertenwissen in Forschung und Innovation bündeln und innovative Ansätze für gesunde Lebensmittel und eine nachhaltige Versorgung ermöglichen“, sagt Prof. Dr. Detlef Günther, Vizepräsident für Forschung und Wirtschaftsbeziehungen an der ETH Zürich. „Ich freue mich sehr, dass wir diese Initiative starten können. Damit schliessen wir enge Partnerschaften zwischen unseren beiden Schwesterinstituten für Technologie und Top-Partnerunternehmen – zu entscheidenden und spannenden Themen. Die Initiative bietet mehreren talentierten jungen Wissenschaftlern eine einmalige Gelegenheit, sich beruflich und intellektuell zu entwickeln“, ergänzt Andreas Mortensen, Vizepräsident für Forschung an der EPFL. Ian Roberts, CTO der Bühler Group, sagt: „Die Ziele der Initiative passen perfekt zu unserem Anspruch, die globalen Herausforderungen Hunger und Mangelernährung anzugehen. Ich danke der ETH Zürich und der EPFL, dass sie diese gemeinsame Plattform initiiert haben. In den kommenden Jahren begrüssen wir gerne weitere Partner in diesem Programm. Die Initiative wird dazu beitragen, dass die Schweiz zu einer weltweit führenden Kraft für Innovation in der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette wird.“

Mehr Informationen zur Future Food Initiative finden Sie hier:
www.futurefoodtalents.org

Firmenportrait: 

Über Bühler
Jeden Tag kommen Milliarden Menschen mit Technologien von Bühler in Berührung, wenn sie ihre Grundbedürfnisse in den Bereichen Lebensmittel und Mobilität decken. Unsere Lösungen stellen täglich eine gesunde und sichere Ernährung für zwei Milliarden Menschen sicher und sie sorgen für die Mobilität von einer Milliarde Menschen pro Tag. Zusammen mit unseren Kunden und Partnern entwickeln wir Innovationen für eine bessere Welt und setzen unseren Schwerpunkt auf gesunde, sichere und nachhaltige Lösungen. Wir helfen Herstellern dabei, sichere und gesunde Nahrungsmittel zu liefern, effizientere Fahrzeuge herzustellen, die Sicht von Brillenträgern zu verbessern, die Telekommunikation voranzubringen und Gebäude wirtschaftlicher zu gestalten.

Als führender Technologiekonzern investiert Bühler jedes Jahr bis zu 5% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. 2017 erwirtschafteten die rund 11‘000 Mitarbeitenden in über 140 Ländern einen Umsatz von CHF 2,7 Milliarden. Als global aufgestelltes Schweizer Familienunternehmen sind wir in besonderem Masse der Nachhaltigkeit verpflichtet.

Wir wollen, dass unsere Kunden erfolgreich sind. Wir wollen, dass jeder Mensch Zugang zu gesunder Nahrung hat. Wir wollen das Klima schützen durch energieeffiziente Fahrzeuge, Gebäude und Maschinen. www.buhlergroup.com

Pressekontakt: 

Bühler AG
Gupfenstrasse 5
9240 Uzwil

Burkhard Böndel, Head of Corporate Communications
Telefon: +41 71 955 33 99
Mobil: +41 79 515 91 57
E-Mail: burkhard.boendel @ buhlergroup.com

Samuel Eckstein, Head of Internal & External Communications
Telefon: +41 71 955 29 36
Mobil: +41 79 517 52 46
E-Mail: samuel.eckstein @ buhlergroup.com