Raiffeisenbank Thunersee startet mit dem neuen Vereinsvoting - vereinsvoting.ch

Raiffeisenbank Thunersee startet mit dem neuen Vereinsvoting - vereinsvoting.ch
Bild Rechte: 
Raiffeisenbank Thunersee

Mit dem Vereinsvoting schafft die Raiffeisenbank Thunersee Gewinne für Vereine

(Thun)(PPS) Vereine leben von ihrer Gemeinnützigkeit, von ihren Mitgliedern und natürlich von ihren Fans. Allerdings braucht es für ein lebhaftes und erfolgreiches Vereinsleben nicht nur den guten Willen, sondern immer wieder auch eine gute materielle Basis. Diese lässt sich nicht immer nur mit den Mitgliedsbeiträgen, Spenden und öffentlichen Förderungen schaffen. Immer wieder mal eine satte Finanzspritze sichert nicht nur das Überleben der gesellschaftlich wichtigen und unverzichtbaren Vereine, sondern auch deren erfolgreiche Arbeit im Sinne der Gemeinschaft.

Die Raiffeisenbank Thunersee ist allein schon von der Satzung her der gemeinnützigen Arbeit verpflichtet. Das ergibt sich auch aus dem Genossenschaftscharakter der Raiffeisenbanken. Da passt es ganz gut, wenn sich die Raiffeisenbank Thunersee jetzt auch auf dem Weg des Vereinsvotings der Förderung der Vereinsarbeit im regionalen Umfeld widmet.

Vereinsvoting schafft Mehrwerte

Mit dem neuen Vereinsvoting schafft die Raiffeisenbank Thunersee echte Mehrwerte. Die interessierten Vereine aus dem regionalen Umfeld können sich direkt bei der Raiffeisenbank Thunersee für die Teilnahme am Vereinsvoting bewerben. Dann werden sie in die Liste der Wettbewerbsteilnehmer eingetragen und sowohl auf der Webseite als auch in den Sozialen Medien als Teilnehmer am Vereinsvoting veröffentlicht.

Ab Start des Vereinsvotings können dann Vereinsmitglieder und natürlich die Besucher der Webseite und der Facebook Fanpage der Raiffeisenbank am Vereinsvoting teilnehmen und so ihren Lieblingsverein küren. Für die Gewinner werden attraktive Preise ausgelobt, die der Vereinsarbeit helfen.

Darüber hinaus bietet das Vereinsvoting der Raiffeisenbank Thunersee den Vereinen aber auch die Möglichkeit, sich hier einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Davon profitieren die Vereine nicht nur im Hinblick auf ihre Öffentlichkeitsarbeit, sondern im Idealfall auch in der öffentlichen Wahrnehmung und damit auch in einer möglichen Steigerung der Mitgliedszahlen, Förderer und Spender. Es kommt also gar nicht so sehr darauf an, punktueller Gewinner im Vereinsvoting zu sein. Vielmehr ist es die Präsenz, die hier echte Vorteile schafft.

Auch für die Raiffeisenbank Thunersee bringt das Vereinsvoting einen messbaren Vorteil. Der besteht vor allem in der Identifikation mit dem Vereinsleben in der Region, mit den Menschen und natürlich den Kunden. Darüber hinaus schafft das Vereinsvoting eine interessante Plattform für die gesamtgesellschaftliche Wahrnehmung der Vereinsarbeit und der genossenschaftlichen Anliegen der Raiffeisenbank.

So profitieren am Ende alle von einer Aktion, die nicht nur für die Gewinner im Vereinsvoting echte Pluspunkte bringt. Gewinner sind hier letztlich alle. Die Vereine, die Teilnehmer am Vereinsvoting und natürlich die Raiffeisenbank Thunersee als Veranstalter.

Voting für Projektbewertung

Wer sich schlussendlich als einer der Sieger der attraktiven Preise feiern lassen darf, bestimmt sich nicht nur nach den Stimmen im Voting selbst. So hat die Bankleitung der Raiffeisenbank Thunersee beschlossen, in einem gesonderten Verfahren auch den gesellschaftlichen Wert der jeweiligen Vereinsprojekte mit in die Bewertung einzubeziehen. Es geht also nicht nur um die reine Anzahl der Stimmen im öffentlichen Vereinsvoting, sondern auch um den Nutzen der vom Verein betriebenen Projekte.

So wird das Vereinsvoting selbst etwa mit 60 Prozent in die Wertung eingehen, die anderen 40 Prozent bestimmen sich aus der Bewertung der Projekte.

Das erlaubt es auch kleineren Vereinen, erfolgreich im Vereinsvoting sein zu können. Denn letztlich bestimmt hier nicht nur die schiere Anzahl der votenden Vereinsmitglieder und der abstimmenden Webseitenbesucher, sondern eben auch die Wertigkeit des Projektes.

Im Übrigen hat jeder Verein damit auch die Möglichkeit, sich selbst und seine Projekte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Allein das stellt schon einen unschätzbaren Wert dar, der oftmals weit über das hinausgeht, was an Gewinnen in materieller Form geboten werden kann.

Start in 2018

Den Zeitraum für das Vereinsvoting der Raiffeisenbank Thunersee hat die Bankleitung für das erste Halbjahr 2018 festgelegt. Das bedeutet, dass ab dem 01.01.2018 das Voting zur Abstimmung allen Interessierten offensteht. Die Abstimmungsfrist läuft am letzten Junitag 2018 aus, anschliessend werden die Ergebnisse gesammelt, ausgewertet und veröffentlicht.

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Vereinsvoting läuft dann gegen Ende des 1. Quartals 2018 aus. Jetzt bedeutet es also schnell zu sein und die Bewerbungsfrist zu nutzen, um beim Vereinsvoting der Raiffeisenbank Thunersee 2018 dabei sein zu können.

Wünschenswert ist ein reges Interesse am Vereinsvoting der Raiffeisenbank Thunersse mit entsprechenden Einschreibungen der Vereine und einer regen Abstimmung durch die Besucher der Webseite und der Facebook Präsenz der Raiffeisenbank Thunersee. Übrigens lässt sich am Vereinsvoting nicht nur am PC, sondern auch am Laptop, Tablet oder Smartphone teilnehmen. Eine gute Sache vor allem für die am Vereinsvoting teilnehmenden Vereine im Einzugsbereich der Raiffeisenbank Thunersee.

www.vereinsvoting.ch

Firmenportrait: 

Wir sind für Sie da. Die Raiffeisenbank Thunersee ist eine selbständige Genossenschaft und gehört zur Raiffeisen Gruppe - der drittgrössten Bankengruppe der Schweiz. Der persönliche Kontakt ist uns sehr wichtig, sowohl auf menschlicher als auch auf geschäftlicher Ebene. Mit unseren Standorten in Thun, Spiez, Uetendorf und Heimberg sind wir ganz in Ihrer Nähe.

Pressekontakt: 

Marc Trösch
Leiter Vertrieb, Mitglied der Bankleitung
marc.troesch @ raiffeisen.ch
033 650 77 44

Raiffeisenbank Thunersee
Burgstrasse 20
Postfach 165
3602 Thun