Spektakuläres Ende des Rock the Ring 2016 - Punklegende Iggy Pop als krönender Abschluss

Bild Rechte: 
Copyright Pat Friessner

(Baden)(PPS) Grosse Namen, viel Action und durchzogenes Wetter sorgten vom 17. bis 19. Juni für eine ausgelassene Party im Zürcher Oberland. Zahlreiche Besucher feierten ihre Superstars im Autobahnkreisel während einer grossartigen dritten Ausgabe des Rock the Ring 2016.

Drei Tage lang feierte das Zürcher Oberland die grösste Rockparty der Region. Das dritte Rock the Ring Festival begeisterte insgesamt 24’000 Besucher. Was den Zuschauern geboten wurde, hatte es in sich. Iggy Pop, die Musiklegende, bewies am letzten Festival-Tag, dass Sex, Drugs and Rock’n’Roll kein Ablaufdatum haben. Der US-Musiker hat die Rock- und Punk-Szene geprägt und das diesjährige Festival mit einer einzigartigen Bühnenshow sowie Songs aus seinem kürzlich erschienen Album würdig abgeschlossen. Aber auch die schwedischen Überflieger Mando Diao sorgten für Stimmung. „Dance with somebody“ forderten die Jungs in ihrem grössten Hit und die Menge feierte. Die irisch-amerikanische Band Flogging Molly lieferte Folk-Punk-Rock vom Feinsten und Graveyard sowie Skillet zelebrierten die Bühne trotz Regenschauer.

Bereits am Samstag, 18. Juni sangen Europe vom „Final Countdown“, Uriah Heep dachte immer noch an die „Lady in Black“ und Scorpions pfeifen immer noch so gut wie damals. Rock the Ring-Moderator Manu Burkart liess seinen inneren Rockstar an der Gitarre zusammen mit Tempesta raus und Shinedown lockte Fans aus ganz Europa nach Hinwil.

Fazit

Wochenlange Regenschauer, fehlendes Sommer-Feeling sowie die Fussball-Europameisterschaft liessen im Vergleich zu den Vorjahren weniger Besucher nach Hinwil strömen, taten der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Einschränkungen gab es lediglich bei den Parkplätzen.

Entsprechend fällt das Fazit der Veranstalter aus. „Wir versuchen stetig das Festival zu verbessern und auf das Feedback unserer Besucher einzugehen. Die anhaltenden nassen Wetterverhältnisse haben zu schwierigen Parkverhältnissen geführt. Wir haben die Besucher deshalb im Vorfeld aufgefordert, auf die öffentlichen Verkehrsmittel auszuweichen. Das Festivalgelände wurde vom Regen jedoch nicht beeinträchtigt“, so Mediensprecher Oliver Nyffeler.

Die Besucherzahlen kommentiert Veranstalter Päde Hofstetter folgendermassen: „Neben des Wetters ist der Sonntag kein genereller Festivaltag. Darum fällt dieser zahlentechnisch von den anderen beiden Tagen ab. Ausserdem hat die Schweiz an der EM 2016 noch ein wichtiges Spiel für den Einzug in die Achtelfinals bestreiten müssen. Nichtsdestotrotz verbuchen wir das Rock the Ring 2016 als weiteren Erfolg in der dreijährigen Geschichte des Festivals.“

Rock The Ring 2017

Nach dem Festival ist vor dem Festival: Die Veranstalter blicken bereits nach vorne. Rock-Fans können sich jetzt schon den 23. bis 25. Juni 2017 im Kalender anstreichen. Dann geht die mittlerweile berühmt berüchtigte Rock-Party im Autobahnkreisel Hinwil in die vierte Runde.

Alle Informationen zum Festival sind unter rockthering.ch zu finden.

Pressekontakt: 

Ferris Bühler Communications GmbH
Zürcherstrasse 59
CH-5400 Baden, Switzerland
Tel. +41 56 209 15 15
Direct +41 56 544 61 64
Fax +41 56 209 15 14
ferrisbuehler.com

Diese Meldungen zum Thema Freizeit & Vermischtes könnten Sie auch interessieren: