Casual Dating boomt: Jeder siebte Schweizer datet casual

Bild Rechte: 
C-date

(Baden)(PPS)Die Plattform C-date.ch knackt in der Schweiz die Millionen-Marke. Der Grund dafür ist simpel: Casual Dating hat sich als Lifestyle etabliert. Weltweit ist die Schweiz der zweitgrösste Markt.

Die aktuellen Zahlen der Casual Dating Plattform C-date.ch sprechen für sich. Haben sich nach der Gründung von C-date 2008 gerade einmal etwas über 19‘000 Personen auf dem Portal getummelt, suchen heute rund 1,16 Millionen Schweizerinnen und Schweizer online nach sinnlichen Abenteuern oder Casual Dates. Die Mischung aus One-Night-Stand und Langzeitbeziehung kommt bei Herr und Frau Schweizer an. So begeben sich monatlich in der Schweiz über eine halbe Million User auf C-date.ch, um sich für eine Nacht zu verlieben.

Erfolgsmodell C-date
„Eigentlich haben ich und Eberhard Neumaier C-date im Jahr 2008 als Plattform für Frauen gegründet“, so C-date Mitgründer Heinz Laumann. Als Grund nennt er seine Beobachtung, dass Frauen durchaus für erotischen Austausch zu haben sind, sie sich jedoch auf Porno-Chat-Portalen nicht wohl fühlten. Die Idee, eine seriöse, sichere und diskrete Plattform zu gestalten, stiess weltweit auf positives Echo. „Es sind hauptsächlich Frauen zwischen 25 und 50 Jahren, die nach erotischen Begegnungen ohne zeitkonsumierende Verpflichtungen zu suchen“, so Heinz Laumann. Heute ist C-date einer der grössten Anbieter im Bereich Casual Dating. Mit Portalen in 36 Ländern und 25‘000 Neuanmeldungen pro Tag – davon 510 in der Schweiz – ist C-date zum Erfolgsmodell geworden. Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit 120 Mitarbeiter, davon 80 in Deutschland. „Neben Deutschland ist die Schweiz unser stärkster Markt, der jährlich weiter wächst“, sagt Heinz Laumann. Auf der Plattform hat sich seit dem Gründungsjahr der Anteil der weiblichen Nutzer im Premiumbereich verdreifacht: Dieser liegt im Moment bei 45%. Zudem sind 64% der User single, 17% verheiratet und weitere 19% leben in einer Beziehung.

Kurz nachgefragt bei C-date Mitgründer Heinz Laumann:
C-date.ch hat über 1.16 Millionen Mitglieder in der Schweiz. Wie viele davon sind Frauen und Männer?

Gemessen an den aktuellen Premiummitgliedszahlen sind zurzeit 45% Frauen aktiv und 55% Männer. Täglich kommen neu rund 510 Personen hinzu. Dies verdeutlicht, dass das Interesse am Casual-Dating nach wie vor ungebrochen ist und der Markt noch längst nicht ausgeschöpft ist.

In welchen Kantonen wird am meisten „Casual Dating“ betrieben?
Der Kanton Zürich liegt mit 216‘656 Mitgliedern klar auf Platz Eins, gefolgt von Bern mit rund 142‘000 Personen und Basel mit 134‘414 Usern. In der Westschweiz macht der Kanton Waadt mit 84‘533 Mitgliedern noch vor Genf (71‘543) das Rennen.

In welchen Ländern sehen Sie zudem Wachstumspotential?
Abgesehen von der Schweiz ist sowohl in Deutschland als auch in Österreich noch ein enormes Wachstum möglich. Auch in Frankreich und Norwegen sehen wir Potential.

Wie sicher ist C-date.ch?
Die Sicherheit ist in erster Linie dadurch garantiert, dass C-date einen Datenschutzbeauftragten hat, der alle Daten sichert. Ausserdem wird die Anonymität eines jeden Users dadurch gewährleistet, dass C-date keine E-Mail-Adressen vergibt. Userinnen und User verwenden sogenannte Kontakt-IDs und keine Privatnamen. Jeder User hat zudem die Möglichkeit, individuell Fotorechte zu vergeben, d.h. nicht jedermann hat Zugriff auf persönliche Fotos. Will ein User Fotos austauschen, geschieht dies ausschliesslich über das Portal. Es sei denn, er entscheidet selbst, seine privaten Kontaktdaten herauszugeben. So können sowohl Frauen wie auch Männer den Grad der Anonymität sowie den Zeitpunkt, Privates preiszugeben, selbst bestimmen.

Pressekontakt: 

Ferris Bühler Communications GmbH
Zürcherstrasse 59
CH-5400 Baden, Switzerland
Tel. +41 56 209 15 15

Direct: +41 56 544 61 64
Fax +41 56 209 15 14
www.ferrisbuehler.com

Diese Meldungen zum Thema Trends & Lifestyle & Mode könnten Sie auch interessieren: